Aktuelles

Unter diesem Überbegriff werde ich in Zukunft die aktuellen oder berichtenswerten Themen einstellen. Für Sie lieber Leser ist diese Änderung sicher sinnvoll. Langes Suchen erübrigt sich. Wer aber wert auf unsere Exkursionen am Wasser legt, sollte auch in Zukunft unseren Blog besuchen.

Wie bereits angekündigt werde ich in den nächsten Monaten einige meiner Ausrüstungsgegenstände zum Verkauf anbieten. Das erfolgt auch unter "AKTUELLES". Sie sehen, reinschauen lohnt sich allemal.


16.November 2016


Ab nächste Woche startet der Verkauf eines Teiles meiner Ausrüstungen. Der Verkauf läuft nach folgenden Regeln ab:


Sehen Sie das ganze als Hausflohmarkt an.


1. Der Preis ist fair aber fest und wird nicht verhandelt

2. Jeder Artikel ist in der Regel ein Unikat und wird nur einmal angeboten

3. Wer zuerst kommt erhält den Zuschlag

4. Die Artikel werden maximal 7 Tage angeboten

5. Unklarheiten bitte vorher per Mail abklären. Antwort erfolgt baldmöglichst

6. Der Versand erfolgt erst nach Eingang des Betrages auf das angegebene Konto

7. Es gibt weder eine Garantie noch eine Rücknahme


Sollten irgendwelche Fragen offen sein bitte kontatieren Sie mich. Die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme sind unter "Kontakte" zusammengefasst.

Für Anregungen habe ich immer ein offenes Ohr.


Lieber Besucher,werter Interessent ich bitte noch um etwas Geduld.


2.April 2017

Ich möchte auf eine Veranstaltung hinweisen auf der ich als Vortragender das Thema Fliegenfischen auf Cypriniden darstellen werde. Es ist dies: Der Oberöstreichische Fischerreitag in Linz. Termin März 2018.

Nähere Infos unter: www.ooe-fliegenfischertag.at. Das wird bei diesen Teilnehmern sicher eine tolle Veranstaltung.


Das war eine wirklich tolle Veranstaltung! Herzlichen Dank dass ich teilnehmen durfte!




Fischtreppe ja oder nein?

Derzeit wird in unserer Region das Thema Fischtreppe und hier speziell die Fischtreppe Bertoldsheim rege diskutiert. Es geht konkret um das Thema "Monitoring". Also um konkrete Zahlen wieviele Fische diese Aufstiegshilfe nutzen. Das ist heute technisch ohne große Prbleme machbar und wird auch an vielen anderen Treppen in Europa eingesetzt.

Nun hier hat man nun angeblich 3 Millionen € verbaut und damit der EU-Verordnung entsprochen, aber die Chance zur Erhebung konkreter Zahlen vertan.

Es ist vielleicht auch besser so. Die Anzahl der Fische die diese Einrichtung nutzen, dürfte mehr als mickrig sein.

Diese Aufstiegshilfe ist auch etwas fragwürdig konzipiert: Die Strömungsfischarten ( es sind nur mehr geringe Restpopulationen vorhanden) sollen nach Meinung der Planer aus der Donau über einen Höhneunterschied von etwa 3 Meter in einen Bach ( Umlaufgraben ) schwimmen, dort etwa 2 Kilometer oder einige Meter mehr Bachaufwärts zurücklegen, werden dann durch die Lockströmung der Fischtreppe animiert und in den Stausee Bertoldsheim schwimmen.

Tolles Konzept!


Weitere zig tausende von Euro in ein Monitoring zu investieren bringt zwar konkrete Zahlen die vielleicht sogar einmal der Bevölkerung zugänglich gemacht werden, aber es ändert nichts am gesamten Problem des Abwasserkanals Donau.


Vor 30 Jahren als es noch große Bestände der Strömungsfische vorhanden waren hätte eine Fischtreppe etwas gebracht.Heute hat sie nur noch eine Alibifunktion.


26.Juli 2018

Alle stöhnen über die Hitze, ich auch. Ein Jahrhundert-Sommer. Temperaturen über 35 Grad,Wassertemperaturen wie in der Badewanne, extreme Trockenheit und keine Lust zum Fliegenfischen.

Dieses Scenario könnte uns in Zukunft - bedingt durch den Klimawandel - als normales Wetter immmer häufiger begleiten. Das bedeutet aber auch , dass wir in Zukunft wohl auf einige Fischarten verzichten müssen. Während Karpfen und Co mit Wassertemperaturen über 20 Grad gut zurecht kommen wird es für die Salmoniden bereits lebensbedrohlich. Etwas das uns Fliegenfischer hart trifft.








 

 

 

Bookmarks

BloggerDelicious