Was tun mit der Beute?

Grundsätzlich sollte nach der Gesetzgebung der Fisch einer sinnvollen Verwendung - sprich Küche - zu geführt werden. Es gibt aber auch Ausnahmen in der wir Sportfischer verantwortlich handeln können ohne ein Gerichtsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zu riskieren. Ein Fisch kann auch wenn er das Schonmaß überschritten hat zurückgesetzt werden wenn er z.B. zur Erhaltung der Art wesentlich beiträgt. Im Klartext: Die Art ist in diesem Gewässer extrem selten.  

 

Das Präparat

Wer genügend Geld investiert und meint einen Staubfänger haben zu müssen ,der wird sich sofern es sich um einen außergewöhnlichen Fang handelt, bei einem Präparator ein Ganz-oder ein Teipräparat machen lassen.Die Qualität derartiger Erinnerungsstücke ist sehr unterschiedlich und oft nicht ihr Geld wert. Aber es ist ein Beleg für den Fang. Komplett erhalten und bei fachgerechter Arbeit sicher einige Jarzehnte ein Blickfang.

 

Das Foto

Eine Aufnahme im digitalen Zeitalter zu machen dürfte bei den vielen, teilweise sehr unterschiedlichen Aufnahmegeräten kein Problm sein. Ob nun mit einer Digital-Kamera oder mit dem Handy ein Foto gemacht wird ist unerheblich. Hauptsache überhaupt!

Ich persönlich habe immer eien kleine "IMMERDABEI" in meiner Tasche um ein Erinnerungsfoto machen zu können. Sie brauchen kein Luxusgerät mit 20 Mio. Pixel. Ein kleines , robustes Gerät mit einer Auflösung von max. 10Mio. reicht völlig. Die meisten derartigen Consumerkameras haben auch noch sehr gute Videoaufnahmemöglichkeiten um aussergewöhnliche Ereignisse im Film zu dokumentieren. 

 

 

Meine IMMER-DABEI Digi
 

 

 

Bookmarks

BloggerDelicious