Warum Fliegenfischen auf Karpfenartige ? 

Die Wenigsten von uns haben ein Salmonidenwasser in unmittelbarer Umgebung das täglich befischt werden kann. Die Fischereierlaubnis für ein derartiges Forellenwasser ist teilweise sehr teuer und daher auch nicht für jeden erschwinglich. Und: In den wenigsten Gewässern kann man auf wirkliche Wildfische fischen. 

 

Die Alternative: 

Auf Cypriniden zu fischen ist abwechslungsreich, extrem spannend und kann am heimischen Gewässer durchgeführt werden. Die Beute sind meist wehrhafte Wildfische mit teilweise enormen Stückgewichten. Der Drill einer großen Barbe oder eines kapitalen Karpfen ist wesentlich wahrscheinlicher als der Drill eines atlantischen Lachses; und kostet bedeutend weniger.

Speziell im spähten Frühjahr und während der Sommermonate sind traumhafte Fänge möglich.

Also : Ausprobieren!

 

 

 

 

 

 

 

Bookmarks

BloggerDelicious